Antikriegs-Bewegung muß wachsen – Frieden ist Gebot – Gewalt nur zur Verteidigung legitim

Ich möchte nochmals alle Menschen aufrufen, sich nicht durch Kriegsbefürworter und Kriegsherbeiarbeiter beeinflussen zu lassen! Es ist wichtig zu wissen, daß es für Konflikte mindestens 2 Parteien benötigt. Und diese 2 Parteien werden schon seit Jahrzehnten künstlich herausgearbeitet und bearbeitet, um die andere Partei zu hassen! Diese 2 Parteien sind in unserer westlichen Welt hauptsächlich die künstlich herbeigeredeten Gruppierungen   R E C H T E   U N D    L I N K E   , die in der Realität ja gar keine homogenen Gruppierungen darstellen oder gleiche Absichten verfolgen. Diese Gruppierungen weisen verschiedene Zusammensetzungen und grundverschiedene Zielsetzungen ihrer Teilgruppierungen auf! VORSICHT: durch die Selbstdeklaration in rechts oder links unterstützt man dieses Kriegstreibertum auch noch! Als brandgefährlich sind also jene Menschen anzusehen, die andere Menschen in diese Kategorien hineindrängen wollen. Meiner Meinung nach sind solche Personen (wissentlich oder unwissentlich) für böse Zwecke eingespannt.

Es ist klar erkennbar, daß in den letzten Jahren der Konflikt zwischen LINKEN UND RECHTEN zugespitzt werden soll. Es gibt „Linke“, die Flüchtlinge zur Votivkirchenbesetzung gebracht haben (mit Beratung und mit Unterstützung). Organisationen die in der USA heimisch sind bezahlen angeblich zum Teil die Flucht von Flüchtlingen nach Europa (meiner Bewertung nach eine möglicherweise nicht ganz gesicherte Information – aber voll und ganz denkbar). Die USA bzw. einige Geheimdienste oder militärische Organisationen der USA haben immer wieder an Umstürzen mitgewirkt (Südamerika, Ukraine, Nordafrika „Arabischer Frühling“, Syrien, …). Dadurch wird bewußt eine Provokationssituation aufgebaut, mit der Europa destabilisiert werden soll! Das ist klar erkennbar. Denn das soll die Rechten zur „Gegenwehr“ oder zu Gewalttaten oder zu Unruhen aufstacheln. DAS IST DOCH OFFENSICHTLICH! SEID NICHT SO BLÖD, EUCH ALS BLUTOPFER FÜR DIESE LINKEN UND RECHTEN SATANISTEN AUFZUOPFERN!! Macht nicht mit bei diesem satanistischen Scheißdreck!!!

KRIEG IST ALSO DAS GRÖSSTE VERBRECHEN, DAS ES AUF DIESER WELT GIBT!! Wieso? Dabei gehen immer UNZÄHLIGE Menschen zugrunde, die größtenteils KEINEN KRIEG SONDERN FRIEDEN wollen!

 

 

Gewalt ist ausschließlich zu Verteidigungszwecken legitim! Ein Präventivangriff fällt nicht darunter, sondern ist ein Angriffskrieg! (Drum heißt er auch PräventivANGRIFF.)

 

 

 

(Alle Links funktionstauglich am 16.08.2015, Downloadversionen auch von diesem Tag .)

Advertisements

3 Antworten zu “Antikriegs-Bewegung muß wachsen – Frieden ist Gebot – Gewalt nur zur Verteidigung legitim

    • Jedem, der argumentativ angegriffen wird, steht es selbstverständlich zu, sich argumentativ zu verteidigen. Sonstige “Verteidigung” (Bomben, Brandsätze, Gang Stalking, Funkwaffen, Schlägertruppen, schwarze Magie, …) stehen im Falle eines verbalen oder argumentativen Angriffs selbstverständlich nicht zu. Auch wenn radikale Gruppierungen das anders sehen mögen – sie sind damit klar im Unrecht.

      Jedem, der mit Waffen angegriffen wird, steht es auch zu, sich auf dieser Ebene zu verteidigen.

  1. Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Hier muss man Fragen, wer will Krie? Es ist nicht das Volk, welche den Krieg will, sondern stets die Regierungen, welche nur ihre Macht
    erweitern will, auf Kosten des Volkes. Wer muss in Kriegen dafür
    bezahlen? Es ist immer wieder das Volk, welches ihr Leben für ein
    sinnlosen Tod hergeben muss. Was können wir gegen den Krieg
    tun? Wir müssen uns wirksam zusammenschließen und die
    Regierungen zwingen, den Frieden zu bewahren!
    Wenn wir nichts tun, werden wir Alles verlieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s