Energiekörper / Aura / Chi des Menschen wissenschaftlich nachgewiesen und meßbar – Biophotonen

Sie finden auf dieser Seite Informationen und teilweise Video-Exzerpte, um sich in den Videos schneller orienteieren zu können (auch recht geschickt bei Zeitmangel).

Was Aurasichtige und einige Jahrtausende alte Überlieferungen und Kulturen immer schon gesagt haben, scheint sich mittlerweile auch durch die Wissenschaft bestätigt zu haben: die Aura des Menschen hat verschiedene Farben. Das vom Menschen emittierte Licht befindet sich nämlich zu einem großen Teil im Bereich des sichtbaren Lichts. (Klicken Sie auf den Screenshot aus Teil 1 (siehe Video weiter unten) zum Vergrößern.)

sichtbares Licht

Was ist ein Photon? (Wem der folgende Absatz zu kompliziert ist, der darf ihn auch überspringen.)

„Ein Elektron absorbiert oder emittiert Energie nur beim sprunghaften Übergang von einem Energieniveau in ein anderes (Quantensprung). Es darf keine Energiewerte zwischen zwei erlaubten, aufeinander folgenden Energieniveaus annehmen. Um ein Elektron von einer inneren Bahn m auf eine weiter außen liegende Bahn n zu bringen, muss Arbeit gegen die elektrostatische Anziehungskraft zwischen positiv geladenem Kern und negativ geladenem Elektron geleistet werden. Deswegen wird dazu ein Energiebetrag nötig, welcher der Differenz der Energieniveaus En – Em entspricht. Wenn ein Elektron von der Bahn n auf die Bahn m zurückfällt, wird derselbe Energiebetrag in Form eines Photons frei“

Quelle: https://www.uni-ulm.de/fileadmin/website_uni_ulm/nawi.inst.251/Didactics/quantenchemie/html/bohrAtom.html

Ein Photon wird beispielsweise von einem Atom emittiert, wenn ein Elektron von einer höheren Energiebahn auf eine niederigere wechselt. Für jene, die von Physik nicht viel Ahnung haben: etwas bemmisch ausgedrückt könnte man sagen, ein Energieteil, der vorhanden war, um das Elektron auf der höheren Bahn zu halten, wird frei (weil auf der niedrigeren Energiebahn nicht mehr so viel Energie nötig ist, um das Elektron dort zu behalten) und wird zu Licht: eine „Packung“ Licht – sozusagen ein „Lichttrum“.

Biophotonen:

„In der Biophysik und Alternativmedizin wird von wenigen Autoren der Begriff ‚Biophotonen‘ […] für das Phänomen der ultraschwachen Photonenemission (UPE) in der Biologie verwendet.

[…]

Physikalisch kann die Strahlung mittels hochempfindlicher Photonendetektoren nachgewiesen werden. Da diese Messung jeweils nur die abgestrahlten Photonen erfassen kann, ist der Rückschluss auf die in den Zellen herrschenden Strahlungsverhältnisse nicht direkt möglich.“

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Biophoton

 

Video „Biophotonen – das Licht in unseren Zellen (1/7)“
https://www.youtube.com/watch?v=cLcjhYoCSOI&list=PLE909DE7D519E2F8B&index=1

URL: https://www.youtube.com/watch?v=cLcjhYoCSOI&list=PLE909DE7D519E2F8B&index=1

Hier die Teile 1 – 7 der Youtube-Reihe
Biophotonen – das Licht in unseren Zellen
URL: https://www.youtube.com/playlist?list=PLE909DE7D519E2F8B

 

EXZERPT

 

Teil 1:

Biophotonen ist Bezeichnung für das Licht, das in Körperzellen entsteht. Dieses ist wissenschaftlich messbar und passiert bei jedem Menschen permanent.

Der Mensch hat eine Strahlungswellenlänge von 450 – 800 nm (Nanometer). Das ist im Bereich des sichtbaren Lichts. Kranke Menschen haben eine Strahlung im ultravioletten Bereich – also von geringerer Wellenlänge – folglich von geringerer Frequenz.

Teil 2:

Pflanzen haben eine höhere Strahlung als der Mensch.

Der Meditierende emittiert weniger Biophotonen – d. h. er behält seine Photonenemission in sich selbst.

Eine Lebensmittelkette hat sich ein Gerät zugelegt, um die Lebensmittelqualität zu testen.

Eigelb von freilaufenden Hühnern strahlt deutlich mehr als jenes von Käfighühnern.

Messungen werden im kompletten Planckschen Spektrum (800 – 200 nm) durchgeführt.

Biophotonen tragen Informationen von Zelle zu Zelle. Regulation (Stoffwechsel etc.) werden durch Biophotonen gesteuert. Das sind Photonen aus biologischen Systemen – sie sind nicht herstellbar aus Geräten.

Die Depression begünstigt über die Photonen Krankheiten.

Die Quantenkohärenz ermöglicht das Gesamtsystem anzusteuern und nicht nur einen Teil der Zellen.

Regulationsdiagnose: Meßung von 1000 Punkten der Hautleitfähigkeit

Teil 3:

Regulationsdiagnose: Wenn sich mit diesen Meßpunkten einer logarithmischen Normalverteilung ergibt ist der Körper gesund. Wenn man eine Gauß’sche Normalverteilung hat ist der Körper krank.

Teil 4:

Wenn man eine gewisse Datenbasis an Messung von Lebensmitteln hat, kann man sagen, das ist ein gutes oder das ist ein schlechtes Lebensmittel.

Bei Konzentration (z. B. Meditation von Qi-Gong-Meistern) entsteht bezüglich des Meßwerte der Leitfähigkeit der Haut eine logarithmische Normalverteilung.

Teil 5:

Es gibt keine Biophotonenbehandlung. Biophotonen kommen aus biologischen Systemen. D. h. daß nur der Mensch durch das Bewußtsein,  das er hat, die Möglichkeit hat diese Biophotonen am Menschen selbst zu ändern.

Photonenmessgeräte sind von Biophotonenmessgeräten deutlich zu trennen aufgrund des Frequenzmessungsspektrums.

Wir haben oft an Heilern gemessen und oft im Bereich Krebs – ob es eine Möglichkeit gibt den Menschen wieder auf die richtige Spur zu bringen. Z. B. mit dem Menschen in Meditation gehen und sich vorstellen daß sie Licht einatmen und das Schlechte ausatmen. Es gab Erfolge bei Pankreaskrebs zu verzeichnen sowie bei Brustkrebs.

Man kann die unterschiedlichen Potenzen homöopatischer Mittel messen.

=> Was wohl implizit bedeutet, daß das homöopathische Prinzip der Mittelherstellung somit nachgewiesen wäre – und ist somit keine bloße Einbildung oder Wunschvorstellung, wie manche Kritiker der Homöopathie regelmäßig behaupten. (Eine wissenschaftliche Aussage zur Wirksamkeit ist darin natürlich keine Enthalten.)

Tiefgefrorene Lebensmittel: die Struktur des Lebensmittel wird durch das Frieren gesprengt. Nach dem Auftauen hat das Lebensmittel deshalb überhaupt keine Biophotonen mehr. Die Struktur muß aufrechterhalten bleiben, damit das Lebensmittel weiterhin Biophotonen emittieren kann.

Je mehr Symmetrie, desto weniger Gesundheit. Da gibt es Parallelen zur Chaostheorie.
Der gesunde Mensch lebt beides – sowohl Ordnung als Chaos, beides ist erforderlich und er schwankt dazwischen. Starre gibt es beim gesunden Menschen nicht. Kurzfristiges Chaos ist nicht so schlimm – chronisches Chaos macht krank.

Teil 6:

Mikrowellenessen ist grundsätzlich tot wenn es aus dem Mikrowellenofen kommt. Weil die molekulare Struktur zerstört wird. Es ist nicht ratsam mit Mikrowelle zu essen.

Dünsten wie kochen tötet die Bakterien ab. Da die Bakterien selbst strahlen hat gedünstetes Essen dann auch weniger Biophotonen.

Wenn jemand wenig strahlt ist das gut, weil er dann viele Photonen in sich behält um sich selber zu organisieren. Wenn jemand viel strahlt gibt er viele nach außen ab und gibt damit sein Organisationsprinzip ab.

Man kann noch nicht sagen, was die Ursache für viel oder wenig strahlen ist. Ist es die Konzentration, ist es durch eine Krankheit? Sie haben Heiler gemessen, die auch unter Konzentration ihre Photonenemission erhöhen können.

=> Das ist ein klarer Hinweis darauf, daß es meßbar ist, daß Chi durch das Bewußtsein beeinflußt werden kann.

Es ist gut wenn Eigelb viel Energie abgibt, weil wir brauchen Licht um uns zu organisieren.

Tiere strahlen auch relativ gering – das ist ähnlich wie beim Menschen. Eine Pflanze hat ein komplett anderes Aufbauprinzip wie eine Mensch. Eine Pflanze nimmt viel Licht auf und speichert viel Licht und photosynthetisiert viel Licht.

Getreide strahlt sehr gering vor der Keimung – erst ab der Keimung beginnt es wirklich stark zu strahlen.

Ganz klein schnippeln von Nahrungsmitteln zerstört auch die Struktur.

Teil 6-7 (Ende Teil 6, Anfang Teil 7, selbst Thema):

Es gibt Messungen im Bereich der Regulationsdiagnose bei psychisch Kranken. Aufgrund von Psychopharmaka wird die Arbeitsbereitschaft des Körpers nach oben gepusht, aber die Energie geht komplett verloren. Bei nicht psychopharmakatherapierten psychisch Kranken bleibt die Energie erhalten und die Arbeitsfähigkeit ist ev. nicht da. Deshalb erschöpfen Psychopharmaka eher die Menschen als daß sie geheilt werden. Psychopharmaka setzen die Behandelten mehr unter Streß.

Teil 7:

Biophotonen sind Schwankungen unterlegen. Das sowohl-als-auch macht die Kohärenz des Systems aus. Sowohl-als-auch bedeutet, das System kann stabil sein, muß es aber nicht. Es muß der Freiraum zustehen, auch einmal zum Chaos zu tendieren. Das Immunsystem baut sich auch nur auf, wenn es krank wird.

Komplette Starre bedeutet meistens Tod.

 
 
 

Abschließend möchte ich noch bemerken, daß ich den Inhalt des Videos wiedergegeben habe. Meine eigene Meinung wurde jeweils mit einem Pfeilsymbol (=>) gekennzeichnet. Im Falle eines medizinischen Problems muß ich selbstverständlich das Aufsuchen eines qualifizierten Arztes Ihres Vertrauens empfehlen.

 
 
 
 

(Alle Links funktionstauglich am 21.06.2015.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s