Krisenvorbereitung – Pflanzensamen für die Zeit danach

Pflanzensamen für die Zeit danach

Besorgen Sie sich Samen von verschiedensten Nahrungsmitteln und bewahren Sie sie in Dosen auf, damit es nach einer atomaren Verstrahlung oder einer gentechnischen Verseuchung auch noch unkontaminierte Pflanzen geben kann – wenn Sie sie in nur geringfügigst oder nicht kontaminierten Boden setzen. Helfen Sie mit, die Natur unkontaminiert am Leben zu erhalten.

Lagern oder vergraben Sie die Samen am besten redundant – d. h. an mehreren verteilten Stellen. Sorgen Sie dafür, daß diese Stellen am besten 50 – 100 km auseinanderliegen. Wird eine Stelle geplündert, gibt es auch noch weitere. Lagern Sie die Samen in Dosen oder in versiegelten glasierten Tonbehältern oder in anderen geeigneten Behältnissen (Achtung: Aufspürung mittels Metalldetektor). Achten Sie auch auf einen Schutz vor Wasser. Damit das Saatgut nicht unbrauchbar wird sollten Sie sich zum konkreten Saatgut schlau machen, wie es verpackt werden kann und etwa wie lange es unter welchen Verpackungsbedingungen keimfähig bleibt.

Am besten kaufen Sie diese Pflanzensamen aus garantiert biologischer Herkunft.

Beispielsweise:

– Von einem Biobauern Ihres Vertrauens

– Von einem Vertrieb – z. B.:

http://www.arche-noah.at/etomite/index.php?id=17

https://www.sonnentor.com/

http://www.saveourseeds.org/ueber-uns.html

 

(Alle Links tauglich am 23.02.2015.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s