Details zum EU-Austrittsvolksbegehren im Frühsommer 2015 in Österreich und Aufzählungen von Austrittsgründen

Folgendes Infomaterial (pdf-Datei) zum EU-Austritts-Volksbegehren 2015 in Österreich habe ich von einem Mitarbeiter des Volksbegehren erhalten mit der Erlaubnis zur Veröffentlichung. Bitte durchlesen, ausdrucken, weiterverbreiten oder per Email weiterleiten!

Danke

+ zum Volksbegehren gehen, damit Österreich wieder frei und souverän werden kann.

Information EU-Austritts-Volksbegehren 2015 Österreich

Ende Info-Material zum Volksbegehren

 

Warum aus der EU austreten?

Der ESM kostet den Österreichern unnötiges Geld und ist vom Vertrag her nicht nur eine Frechheit sondern eine Entmündigung und eine Komplettentmachtung des österreichischen Staats und Volkes.

Die EU hält sich teilweise nicht an ihre eigenen Gesetze und Bestimmungen. Exemplarische Kandidaten zur Nominierung: ESM, Defizitgrenze in den Euroländern.

Es spricht einiges dafür, daß der Euro von Anfang an daraufhin konzipiert wurde, zusammenzubrechen, u. a. um die „Europäische Integration“, also den Verfall und die Entmachtung der Nationalstaaten, zu beschleunigen bzw. zu erzwingen. Dies zeigt sich in einigen Aussagen von Volkswirtschaftern und von bedeutenden Personen in der EU.

Die EU schluckt jährlich Unmengen unserer Steuerabgaben. All die Gelder die sie irgendwoher bekommt verwurstet sie irgendwie und gibt Gelder wieder irgendwohin ab. Das ist intransparent und das ist nichts, das das österreichische Volk benötigen würde. Vielmehr benötigt das österreichische Volk eine Umverteilung von oben nach unten. Die Umverteilung muß durch das Volk direktdemokratisch mitgestaltet werden können. Es ist erwiesen, daß die EU in vielen Bereichen eine Umverteilung von unten nach oben oder vom Arbeiter zu den Wirtschaftstreibenden, Konzernen und Banken betreibt. Beispiele: in der Landwirtschaft, bei der Bankenrettung.

In der EU herrscht Korruption und die Macht des Geldes.

Was sagt uns die Tatsache, daß es in der EU zu einer Bankenrettung gekommen ist?

Die EU entwickelt sich von der bestehenden Demokratur zu einer Diktatur.

Die Grundsubstanz der EU ist Freihandel, und Freihandel ist schädlich, weil er den „natürlichen“ Weg des Kapitalismus beschleunigt und zu struktureller volkswirtschaftlicher Verarmung (prozentuell bzgl. des Anteils in der Bevölkerung und nicht bzgl. des Durchschnitts-BIPs) führt. Freihandel ist nicht der richtige Weg für Völker, sondern der falsche Weg und der richtige Weg für die Konzerne, weil er der Freifahrschein zur Weltherrschaft der Konzerne, Banken und Superreichen ist.

Das Volk sollte im eigenen Land herrschen und die Gesetze bestimmen, nicht irgendwelche Strukturen, Parteien oder Organisationen unbestimmter Herkunft und Zusammensetzung oder intransparenter Interessensvertretung. Nur direkte Demokratie (Mindestumfang Abwahl von Gesetzen, Gremien und Gremiumsmitgliedern) kann hier eine brauchbare Macht für das Volk bieten!

Die EU betreibt Gehirnwäsche durch Verdummungsaktionen wie ständigem Wiederholen von Täuschungsaussagen und Unwahrheiten – und das mit Unterstützung vieler großer Mainstreammedien. Beispiele:

  • das berühmte Wort „alternativlos
  • alles ist „toll und eine Erfolgsgeschichte“ (Erfolg für wen?), auch wenn alles den Bach runter geht (ich erinnere an die Worte „siegreicher Rückzug“)
  • Die EU ist ein Friedensprojekt, welches im Reformvertrag die Mitgliedsländer zur kontinuierlichen Aufrüstung verpflichtet und jetzt mit den Russen ein Säbelrasseln veranstaltet, nur um die Interessen irgendwelcher Reichen zu bedienen. Dabei gefährdet die EU unser aller Leben!!
  • Die EU wird verbal immer mit Europa gleichgesetzt, was absurd ist und bestimmt unterschwellig etwas vermitteln soll: nur die EU ist Europa, wer nicht zur EU gehört gehört auch nicht zu Europa. Eine freche und perverse Anmaßung!!

Gehirnwäsche-Propaganda ist ein Instrument, das auf das Vorhandensein einer Diktatur hinweist!

Wir Österreicher sind Europäer. Europäer sind wir mit und ohne EU. Die EU ist nicht Europa. Europäer waren wir schon immer, lange bevor es eine EU gab. Das heißt noch lange nicht, daß wir einer intransparenten und verbrecherisch anmutenden Organisation mit den Zielen der „Entgeldung“ des Volkes und der Entmachtung der Staaten angehören müssen. Im Gegenteil wäre es für alle Europäer besser, wenn die EU eingestampft würde (natürlich auf friedlichem Wege). Am besten sollte sich die EU freiwillig auflösen, da sie erkennen müßte, daß sie für die europäischen Völker schädlich ist. Da die EU das noch nicht gemacht hat, bezeugt dies, daß den Herrschern in den Organen der EU die Entwicklung der europäischen Völker nicht interessiert, sondern nur die eigene Brieftasche und die Durchsetzung der Interessen derer, deren Interessen sie mit ihren Entscheidungen und Gesetzen bedienen. Und das ist ganz sicher nicht das Volk.

Die EU sollte durch einen gesamteuropäischen Friedenspakt ersetzt werden, der ausschließlich nach innen wirkend gegenseitige Angriffe innerhalb der EU unterbindet, nach außen hin aber keine Angriffskriege durchführen kann. Alles andere, was die EU enthält, braucht keiner, z. B. EU-weite Gesetze, Freihandel, … Anstatt allgemein gültigen übergeworfenen Zwangsentscheidungen sollten wieder – wie zuvor auch – sinnvollerweise Punkte bilateral geklärt werden. Verträge müssen auch wieder revidiert, neu ausgehandelt, korrigiert oder aufgelöst werden können.

 

Weiters:

Gründe für den EU-Austritt / Reasons for quitting the EU

Argumente für den EU-Austritt (im hinteren Teil des Artikels)

 

(Alle Links tauglich am 31.01.2015.)

Advertisements

Eine Antwort zu “Details zum EU-Austrittsvolksbegehren im Frühsommer 2015 in Österreich und Aufzählungen von Austrittsgründen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s