Alternative Geldsysteme Teil 3: Naturalien- und Tauschhandel in Notzeiten – Vorbereitung ist erforderlich!

„Du installierst mir eine Heizung, weil du kannst das. Ich gebe dir dafür 2 kg Speck und 2 Kübel Äpfel Wiener Einheit. Weiters schulde ich dir für die Abbezahlung des Ofen für 4 Monate 2,5 Arbeitstage pro Woche, wo ich dir meine Arbeitszeit gemäß deiner Arbeitszuteilung und gemeinsamer Zeitvereinbarung zur Verfügung stelle. Weil das ist das, was ich habe und was ich liefern kann.“

„Du reparierst mir den Mauerputz an dieser Mauer. Von mir bekommst du dafür 2 Tage Arbeitszeit, d. h. 16 h, und einen Tisch mit 4 Stühlen. Denn das kann ich liefern, weil ich bin Tischler.“

„Du gibst mir 4 kg Schmalz. Dafür bekommst du 30 Dekagramm Salz.“

„Du baust mir die Wasserzuleitung. Dafür kriegst du diese 2 Hirschfelle.“

„Ich kriege aus deinem sauberen Brunnen täglich 5 Liter Wasser. Dafür arbeite ich täglich eine Stunde für dich.“

„Du reparierst mir das Dach notdürftig mit Stroh. Das Stroh liefere ich. Für deine Arbeit strickt dir meine Frau eine Weste.“

„Du schuldest mir 15 Arbeitstage, die du im nächsten 3 Monaten bei mir ableistest gemäß meiner Vorgabe. Dafür bekommst du von mir 25 kg Hirse, einen Sack Erdäpfel, 5 kg Sauerkraut, 10 dkg Zucker und 10 dkg Salz sowie 1 Rippe Schokolade für deine Kinder.“

 

über Naturalien und Naturalienhandel:
„Als Naturalien werden insbesondere landwirtschaftliche Naturerzeugnisse (Feldfrüchte, Vieh etc.) bezeichnet. Naturalien dienten in früheren Kulturen, aber auch teilweise heute noch, in der Naturalwirtschaft als alternatives Zahlungs- und Tauschmittel anstelle von Geld. So erfolgte beispielsweise bis ins 19. Jahrhundert die Bezahlung der Pfarrer und Lehrer zumindest teilweise in Naturalien.“
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Naturalien

„Der Tauschhandel ist eine Form des Handels, bei der Waren oder Dienstleistungen direkt gegen andere Waren oder Dienstleistungen getauscht werden ohne die Verwendung einer Währung.“
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Tauschhandel

„Neuer Trend auf Facebook“ – „Naturalienhandel“
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/neuer-trend-auf-facebook-naturalienhandel-12313960.html

 

In Notzeiten hat sich immer wieder der Tauschhandel bewährt. Von Berichten der Kriegsgeneration (2. Weltkrieg) weiß ich, daß Wiener bis in unsere Region kamen (ca. 50 km von Wien entfernt) um einen Sack Erdäpfel für Schmuck zu ergattern. Das war das einzige, was sie noch hatten, um zu bezahlen.

Von meiner Großmutter weiß ich, daß die Landbevölkerung damals nicht hungern mußte. Die Leute mußten keinen Hunger leiden, auch wenn ihnen die Russen und zuvor schon die Deutschen was wichtigste (Arbeits-) Vieh genommen hatten. Doch sie hatten ihre Felder, ihre Gärten, ihre Obstbäume. Von irgendwo bekam man dann irgendwann wieder Vieh zum Bestellen der Äcker daher. Hunger mußten sie nie leiden.

Von einem Mann, dessen Eltern damals Bauern waren, weiß ich, daß diese mit einem großen Sack Salz über die Runden gekommen sind. Sie hatten eh das meiste selbst, und alles, was sie nicht hatten, bezahlten sie mit Salz.

 

 

„Der Handel mit Naturalien kommt“
http://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article1518673/Der-Handel-mit-Naturalien-kommt.html

 

„Bald wieder Tauschhandel? Haarschnitt gegen Brot“

https://krisenfrei.wordpress.com/2013/09/04/bald-wieder-tauschhandel-haarschnitt-gegen-brot/

 

Es ist wichtig, daß Sie bereits zum Zeitpunkt des Eintretens des Notfalls über eine gewisse bzw. „ausreichende“ Menge an Notration für die persönliche Ernährung (und die der „Seinen“) als auch Waren zum Tauschhandel verfügen! Bereiten Sie sich vor! Betrachten Sie es wie eine Investition in der Art einer Versicherung!

Mehr dazu in einem weiteren Artikel.

Als allgemeines Wirtschaftssystem ist der Tauschhandel nicht immer einfach zu praktizieren, weshalb ja seinerzeit auch das Geldsystem eingeführt wurde. Für Notzeiten ist Tausch- und Naturalienhandel allerdings die Rettung schlechthin!

 

 

Alle Artikel der Reihe „Alternative Geldsysteme“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s