Gegen Gang Stalking / Organisiertes Stalking / Gruppenbelästigung vorgehen

Gegen Gang Stalking / Organisiertes Stalking / Gruppenbelästigung vorgehen – Tipps für Betroffene von Gang Stalking/“T.I.s“

Wer sich die Informationen im Hauptartikel über Gang Stalking zu Gemüte geführt hat, wird merken, daß es für Betroffene von Gang Stalking offensichtlich sehr schwer sein dürfte, sich Gehör oder Glauben bei Bekannten oder generell bei anderen Menschen zu verschaffen. Dieser Schritt wäre wohl der erste, um sich Unterstützung holen zu können.

Dieser Artikel beschäftigt sich damit, was ein Betroffener von Gang Stalking tun kann, um sich von diesem Leiden zu befreien oder auch dieses zu erleichtern. Ich gehe hierbei davon aus, daß es sich bei den Betroffenen um keine psychisch Kranken handelt die alles nur erfunden haben, sondern um die Beschreibung von Menschen, denen schlichtweg aufgrund der gravierenden Abweichung der Schilderung ihrer Erlebnisse von Erfahrungen von Menschen mit einem „normalen Leben“ (damit ist hier gemeint Menschen, die nicht von Gang Stalking betroffen sind) nicht geglaubt wird. Wenn man sich den zuvor genannten Artikel genau durchliest und sich intensiv mit der Thematik beschäftigt, so scheint mir ausreichend bewiesen zu sein, daß dieses Phänomen existiert und es sich dabei nicht rein um Einbildung oder Halluzinationen oder eine psychische Krankheit handeln kann, die solche Wahrnehmungen verursacht (ZDF-Bericht über Zersetzung, die Artikel über Mind Control, …). (Im Einzelfall können/könnten natürlich Ausnahmen bestehen und Einzelfälle möchte ich hierbei auch nicht behandeln.)

Hierbei sollen insbesondere Wortmeldungen von Betroffenen dargestellt werden, die anderen Betroffenen weiterhelfen sollen. Ebenso werden in diesem Artikel Kontaktadressen aufgelistet für Betroffene oder Interessierte bzw. „Freiheitskämpfer“.

 

ERFAHRUNGSBERICHTE UND TIPPS BETROFFENER

Tipps auf Ronaldo2010.wordpress.com: „Einige Tips für Opfer“ Teil 1 und 2:

https://ronaldo2010.wordpress.com/2010/12/07/hello-world/

https://ronaldo2010.wordpress.com/2011/04/29/einige-tips-fur-opfer-2/

 

Hier kann man möglicherweise auch brauchbare Informationen finden:

http://www.allmystery.de/fcgi/?m=suchen&q=stalking

 

Folgende Informationen habe ich von einem Betroffenen erhalten, der anonym bleiben möchte:

Die organisierten Stalker haben ein Ziel, das sie erreichen wollen. Sie wollen dich brechen. Deshalb ist das wichtigste, ihnen gegenüber nie kleinbei zu geben. Sie wollen etwas von dir. Das versuchen sie nicht über Bitten oder normale zwischenmenschliche Kommunikation zu erreichen, sondern über Erpressung, Folter und Zwang. Sie erklären nie, verlangen aber dass du nachgibst und deine Unterwerfung. Sie gehören eindeutig einem schlechten Menschenschlag an.  Was sie anfangs machen ist Überwachung und ist ein Black-Box-Testing, um damit herauszufinden wie deine Persönlichkeit strukturiert ist. Wenn sie deine Schwachstellen erkannt haben greifen sie dich genau an diesen an. (Du brauchst dich nicht zu schämen deshalb. Jeder Mensch hat seine persönlichen Schwachstellen. Sie sollten sich schämen!) Ihre Methoden sind pures Verbrechen gegen das Menschliche und gegen Menschenrechte.

Sie wollen dich auf Schwäche und Depression programmieren. Sie versuchen dich zu manipulieren, dich zu brechen, dich zu verändern. Tu das nicht. Gib keinesfalls nach. Du hast deine Rechte. Lass sie dir nicht nehmen. Stehe zu dir.

Glaube ihnen nichts, wenn sie dir was vermitteln wollen. Sie sind ein Lügnerpack. Alles, was sie mit dir machen, verfolgt ein Hauptziel: dich zu verändern, dich zu manipulieren. In diesem Kontext mußt du alle Taten dir gegenüber betrachten. Beobachte dich kritisch. Was kommt aus mir, was kommt von ihnen? Wie war ich vorher, wie bin ich jetzt? Lass dich nicht verändern! Bleibe du selbst und kehre immer wieder zu dir selbst zurück. Dabei kann dir immer wieder helfen, wenn du dir bewusst machst, was sie sind: Nichts. Schlecht. Nicht der Rede wert. Abschaum. Und dann mach dir bewusst, was du bist: gut. Lass dich nicht aus deiner eigenen Persönlichkeit verdrängen. Du bestimmst wer du bist, und du brauchst dich nicht von jemand anderen verändern zu lassen. Glaube ihnen nichts. Sie sind keine Leute, denen man vertrauen könnte. Sie sind einfach nur Arschlöcher! Vergiss das nie, und vergiss keinesfalls wer du vorher warst! Werde immer wieder, der du vorher warst! Und bleibe dabei.

 

Hier habe ich noch einen Artikel gefunden in einem Buch, der wohl ein Experiment beschreibt, dessen Erkenntnisse Gang-Stalker wohl beim Menschen anwenden. Ich zitiere:

„[…] Entsprechendes geschieht zum Beispiel, wenn man im Tierversuch Mäusen leichte, im Grunde harmlose elektrische Stromstöße versetzt. Sobald die Versuchsanordnung so gewählt wird, dass das betreffende Tier die Stromstöße in willkürlich bemessenen, völlig unregelmäßigen Intervallen erhält, dies immer wieder geschieht und die Maus keinerlei Möglichkeit hat, sich dem zu entziehen, spielt es überhaupt keine Rolle mehr, dass die Stromstöße eigentlich harmlos sind. Die Maus wird sich bald geschlagen geben, lethargisch werden, hilflos agieren und in absehbarer Zeit verenden. Mit anderen Worten: Die bei der Maus herbeigeführte Depression ist so extrem, dass sie ihren Lebenswillen zunichte gemacht hat.“

Quelle: „Super-Brain“; Untertitel „Angewandte Neurowissenschaften gegen Alzheimer, Depression, Übergewicht und Angst“; Deepak Chopra, Rudolph E. Tanzi; nymphenburger F.A. Herbig Verlagsbuchhandlung GmbH, München 2013.

Dies entspricht definitiv der Beschreibung der Sensibilisierung von Betroffenen von Gang-Stalking.

Ich kann aus meinen bisher zusammengetragenen Informationen nur sagen: im Falle von Gang Stalking dürfte es wichtig sein, sich nicht aufzugeben. Es ist wichtig diese Verbrecher als das zu sehen was sie sind: Verbrecher. Kriminelle. Unter allem Niveau an Menschlichkeit. Keine echten Menschen, da völlig antiempathisch und gewissenlos. Und vor allem Deppen und Asoziale.

Am besten wird man sich wohl gegen solche Methoden wehren, indem man sich mit anderen Betroffenen zusammenschließt und die Gang-Stalking-Thematik bekannt macht, indem man anderen Personen davon erzählt oder als Gruppe an einer Bekanntwerdung der Thematik arbeitet. Aus einigen Erfahrungsberichten läßt sich schließen, daß ein Erzählen der eigenen Erlebnisse durch Betroffene bei anderen eher den Eindruck erwecken dürfte, daß der Betroffene irre ist. Deshalb empfiehlt es sich vielleicht, die Realität von Gang Stalking allgemein bekannt zu machen, damit Personen zuerst einmal dieses Phänomen als real akzeptieren. Erst in weiterer Folge dürfte es sinnvoll sein, anderen Menschen gegenüber von seinen persönlichen Erfahrungen zu berichten.

 

Gegenmaßnahmen gegen Mind-Control-Angriffe (auf Englisch):

„Counter Measures“

http://targeted-individuals-europe.com/?q=node/59

 

PERSÖNLICH ZUR ABWENDUNG VON SCHLECHTEM UND FÜR GUTES ARBEITEN

Wer Betroffener ist und einfach nur mit jemand anderen darüber reden möchte oder auch nur allgemein (egal ob Betroffener oder nicht) bereit ist, gegen Gang Stalking, Mind Control, illegale Fremdimplantate oder sonstige Satanismus-, Diktatur- und Unterwerfungsmethoden und ähnliche Angriffe auf die Freiheiten des Bürgers und des Individuums auf eine für ihn vertretbare legale Weise vorzugehen, der kann sich hier melden:

Email_anti-dikt-mafia

Sollte diese Emailadresse angegriffen werden und Ihr Email nicht dort eintrudeln (d. h. Sie haben nach 2 Wochen immer noch keine Antwort erhalten), hinterlassen Sie bitte einfach einen entsprechenden Kommentar zu diesem Artikel mit dem Vermerk, daß dieser nicht veröffentlicht werden soll (müßte vom Autor dieses Artikels freigeschaltet werden damit er öffentlich sichtbar würde) und Ihren Kontaktdaten.

 

AN WEN KÖNNEN SICH BETROFFENE ANSONSTEN WENDEN?
Ich kann nichts versichern, was die folgenden Adressen betrifft, aber man könnte es dort vielleicht einmal probieren. Eine dieser Organisationen habe ich schon zu kontaktieren versucht, bis jetzt jedoch nie eine Antwort erhalten. Aber wer will kann ja mal probieren, ob er von einer dieser Organisationen, die sich alle gegen Gang Stalking aussprechen, eine Antwort erhält.

 

„Verein gegen den Missbrauch psychophysischer Waffen e.V.“
http://www.psychophysischer-terror.com/impressum.html

 

Links unten im folgenden Screenshot sieht man die Emailadresse der Seite „stopos“ (Überschrift der Seite „Stop Organized Stalking“) nach dem Text „mailto:“

stopos_email

Welche Sprache dort gesprochen wird kann ich nicht sagen.

http://www.stopos.info/os-german.pdf

 

TI-Treffen und Kontakt-Email-Adressen auf stopeg.de:

STOPEG_TI-Meetings_Emailadressen

http://www.stopeg.de/

 

 

Belege und Maßnahmen gegen Electronic Harrassment von Astrid Fuchs aus Österreich:

http://elektronische-psychotronische-folter.npage.eu/opferberichte.html

dazu auch einige Videos:

Detektion von Sendern:

„MessungRenate_Winkelhöfer“

URL: https://www.youtube.com/watch?v=h48GOE2eaJM

Kontaktadresse Astrid Fuchs:

http://elektronische-psychotronische-folter.npage.eu/kontakt.html

http://elektronische-psychotronische-folter.npage.eu/impressum.html

Videos von Astrid Fuchs auf Youtube:

„Astrid Fuchs mind control 001“

URL: https://www.youtube.com/watch?v=DIvDCDM16i4

„torture 004“

In diesem Video spricht Astrid Fuchs (auf Englisch) u. a. über Schirmungsmaßnahmen gegen Electronic Harrassment.

URL: https://www.youtube.com/watch?v=wSbEn-IKwDA

 

 

Auf „Targeted Individuals Europe“ kann man ein Account für diese Site anfordern:

http://targeted-individuals-europe.com/?q=user/register

Es ist anzunehmen, daß man danach auch mit jemanden in Kontakt treten kann…

Weitere Infos zur Organisation:

„About Us & Our Mission“:

http://targeted-individuals-europe.com/?q=node/1

 

(Alle URLs tauglich am 03.07.2014.)

Advertisements

Eine Antwort zu “Gegen Gang Stalking / Organisiertes Stalking / Gruppenbelästigung vorgehen

  1. 10. Dezember 2014 um 7:58 nachmittags
    haben Sie schon mal von Okkultem Gangstalking gehört? Das ist die krankeste Form. Das Gehirn des Opfers wird versucht zu manipulieren und zu kontrollieren. Schadensmagie wird dem Opfer zugefügt um es einzuschüchtern, falls es sein Gehirn nicht manipulieren und kontrollieren lässt. Unter Schadensmagie versteht man z. B. das der Arzt auf einmal eine bestehende Krankheit gar
    nicht mehr für Ernst nimmt und daher nicht behandelt wird. Die Krankheit verschlimmert sich, dies ist alles absichtlich herbeigeführt. Ein Arzt wir also zum Mittäter, notfalls wird Geld angeboten, dann ist der Ausstieg unmöglich. Es werden vielleicht sogar Opfer herausgesucht, die nicht manipulierbar sind. Damit man so lange ein Opfer hat. Hinter diesen Okkulten StalkingTechniken stehen vermutlich Satanisten, die übrigens auch für Geheimdienste, Behörden usw. arbeiten.
    Zu den Okkulten Techniken gehören Täuschungen, um das Opfer einzuschüchtern und in die Irre zu führen. Angehörige und Verwandte werden angeworben um besser manipulieren zu können. Den Verwandten wird irgendeine Lügenstory aufgetischt und die sind dann so blöd und werden wahrscheinlich auch noch bezahlt und machen mit, obwohl sie nicht mal wissen, um was es geht, dass ist das okkulte daran. Für mich ist das lächerlich. Das sind alles einfach nur witzige Märchenfiguren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s