Wahlwerbung der FPÖ Mai 2014 – überraschend interessant

Derzeit bewirbt die FPÖ in Niederösterreich gleich 2 Wahlen: die Arbeiterkammerwahl in NÖ und die EU-Wahl.

Zufälligerweise bin ich gestern bei einem Plakatständer vorbeigekommen, den ich mir angesehen habe – und habe dann gleich ein paar Fotos davon machen müssen.

Hier sieht man den Dreieckständer neben einer Straße.

Gesamt

Auf der am ersten Foto abgewendeten Seite wird für die EU-Wahl geworben:

EU_dumm

Obgleich der Spruch in typischer FPÖ-Manier formuliert ist kann man nur hoffen, daß die Mehrheit der Österreicher irgendwann den Mut hat, sich gegen die EU zu entscheiden (allen Unkenrufen wie „Allein kann Österreich nicht überleben“ zum Trotz).

(Dazu (sich gegen die EU zu entscheiden) gibt es bei dieser Wahl übrigens mehrere Intensitätsgrade – man kann dieses Mal sogar eine Partei wählen, die sich klar für den EU-Austritt Österreichs einsetzt. Mehr dazu -> Link ganz unten)

Die anderen beiden Plakate bewerben die Arbeiterkammerwahl.

Hier beweist die FPÖ Humor:

FPÖ-Hammer-Girl

Ein Pinup-Girl mit Helm und einem Hammer in der Hand als Werbung zur Arbeiterkammerwahl, und das durch eine politische Partei. Soetwas muß man sich mal trauen. Und dazu dann noch der Spruch. Hahaa!

Aber am allerallermeisten habe ich beim letzten Plakat gelacht.  So sehr sehr sehr gelacht hatte ich wirklich schon lange nicht mehr.

Hier das letzte Plakat:

Mobbing

Ganz ehrlich: so sehr gelacht wie an diesem Tag habe ich schon lange nicht mehr. Die FPÖ hat wirklich Humor bewiesen!

Diese Zusammenstellung war echt Gold wert.

(Nur zur Klarstellung: Wählen werde ich die FPÖ nicht, da ich diese Partei und ihre Aktivitäten zu gut kenne, als daß ich diese wählen oder jemanden empfehlen könnte. Aber es ist eines jeden eigene Sache, was er wählt. Das muß jeder für sich entscheiden.)

Hier eine Übersicht aller wahlwerbenden Kandidatenlisten sowie einige Erklärungen, worum es in der Europawahl überhaupt geht. Ich kann dabei allgemein nur jedem für jede Wahl empfehlen, sich intensiv mit den Parteien und Positionen und den Aktivitäten (ehemalige Versprechungen und Entscheidungen, politische Aktivitäten von Mitgliedern oder parteinahen Gruppierungen oder Unterorganisationen – unterm Strich und weniger nur einzelpersonenbasierend, …) aller wahlwerbenden Kandidaten und deren Mitglieder zu beschäftigen, und nicht nur das zu glauben, was diese Parteien offiziell behaupten. Das bedeutet eine Beschäftigung über TV-Konfrontationen und Parteiprogramme hinaus. Das ist m. E. für eine gute Demokratie erforderlich.

EU-Wahl 2014 – Was wählen wir da in Österreich überhaupt?

(Alle Links tauglich am 03.05.2014.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s