Die Evolution der Demokratie – Exzerpt – Einleitung Neu

Vor vielen vielen Jahren hatte ich mich nie für Politik interessiert, weil mir das irgendwie zu abstrakt und zu wenig fürs praktische Leben relevant erschien. Später dann bin ich zu der Ansicht gekommen, daß die politischen Entwicklungen in Österreich, in vielen anderen Ländern und eigentlich auch weltweit in eine komplett falsche Richtung gehen. Deshalb habe ich 2007 begonnen, für Probleme, die mir in unserem Land oder in anderen Ländern als offensichtlich erschienen und die mich einfach gestört haben, Lösungen zu suchen – und zwar durch praktisches Nachdenken und Gestalten in schriftlicher Form. Dabei ist mir bald aufgefallen, daß eine sillvolle politische Gestaltung nur bedeuten kann, daß ein für das gesamte Volk harmonisches System angestrebt werden muß im Gegensatz zum allgegenwärtigen Interessensvertretungssystem, sprich Parteienherrschaftssystem, sog. „repräsentative Demokratie“. So ein System muß genügend Freiheiten bieten, daß sich der Mensch verwirklichen kann und sich wohlfühlen kann und es muß eng genug geknüpft sein daß die Bürger einsehen daß in einer Demokratie, also in einem verdammt wertvollen System, wichtige Verpflichtungen auf sie warten. Und die allgemeine Fähigkeit sinnvolle Entscheidungen zu treffen muß erhöht werden, damit direkte Demokratie möglichst gut funktionieren kann. Ebenso ist offensichtlich, daß Demokratie am besten im kleineren Rahmen klappen kann bei ausreichenden Ähnlichkeiten zwischen den Beteiligten = Betroffenen = Bürger, was klar für den Nationalstaat spricht, denn auch wenn man sonst nicht viel gemeinsam hat – die Herkunft (Kultur, Prägung, …) hat man auf jeden Fall gemein.

So habe ich dann Thema für Thema und Problem für Problem kreativ Lösungen entwickelt, die den Anspruch erheben, auch wenn sie ihn ganz bestimmt nicht erfüllen können, ein wohlgeformtes Staatssystem zu verwirklichen. Somit kann meine Bestrebung hierbei nur sein, ein wohlgeformtes Staatssystem in einem ausreichendem Grad zu skizzieren und zur Diskussion zu stellen. Die Realisierung und die Umsetzung durch ein Kollektiv kann es dann schaffen, passende Ideen aufzugreifen und eventuell weiterzuentwickeln um letztenendes Ideen die einem Kopf allein entsprungen sind in eine Form zu bringen die eine ausreichende allgemeine Akzeptanz finden kann und ein sich immer wandeln müssendes wohlgeformtes Staatssystem möglichst gut annähern kann. Aus all diesen Unmengen an Seiten, die ich zusammengeschrieben hatte über ein paar Jahre hinweg habe ich dann ab 2009 versucht, ein einziges Dokument zu erstellen, wobei ich mir nicht im klaren war, ob es besser sein würde dies als Roman, als themenbezogenes Sachbuch oder als politische Partei zur Umsetzung zu bringen. Da ich jetzt nicht gerade der Politikertyp bin, habe ich mich für die schriftliche Form entschieden. Letzenendes ist es ein Sachbuch geworden. Aufgrund meines Perfektionismusstrebens, das sich bei der Kreation solcher Modelle als sehr sinnvoll erwiesen hat, habe ich dieses Buch dann bisher immer noch nicht zur Veröffentlichung gebracht.

In letzter Zeit hatte ich dann versucht politisch bei der Arbeit an einem Ausweg mitzuwirken, was sich als leider nicht sehr effektiv gestaltet hat, da die meisten Menschen zwar jammern aber nicht bereit sind, für ihre Rechte einzustehen und somit die EU-Austritts-Bewegung noch nicht wirklich ausreichend Fahrt gewonnen hat. Hernach habe ich ja, wie man an dieser Website erkennen kann, intensiv mit der Veröffentlichung von Beweisen und Informationen gearbeitet – also mich auch mit viel Scheiße – nämlich allem möglichen Negativen – beschäftigt anstatt mit den klaren Auswegen. Das habe ich als wichtig empfunden, weil viel von der Realität oft als Verschwörungstheorien ohne realem Hintergrund abgetan wird und ich der Meinung war, daß man die Fakten bezüglich einiger Themen mal klar auf den Tisch legen muß. Weil die Zeit schön langsam drängt werde ich somit die wesentlichsten Kerninhalte meines Buches hier veröffentlichen, bevor mich irgendein negatives Ereignis aus dem Leben reißen kann (wenn man an die kommenden – wie vorprogrammierten – Zeiten denkt ist das jetzt nicht unbedingt unwahrscheinlich) und meine Überlegungen, die mit dem Streben angelegt sind, unserem eigenen Land und Volk und auch der ganzen Welt und Menschheit zu dienen (weil sie als Wegweiser zu verstehen sind, die von jedem Volk selbst durchdacht werden sollen und akzeptables und wünschenswertes mit der jeweils eigenen Kultur in ein passendes Verhältnis gebracht werden kann), für immer verloren wären. Und da das schade wäre werde ich das ganze einfach hier veröffentlichen. Viele Menschen sagen ja immer, „Ja, ich weiß daß das schlecht ist, wie es jetzt ist, aber wie soll es denn anders gehen?“ Mit solchen Antworten will ich eben hier aufwarten – und diese sind als Vorschlag und Diskussionsgrundlage zu betrachten. Die Veröffentlichung von Zielkonzepten war auch von Anfang an eine Intention dieser Website, wie auch aus der Seite Über/About ersichtlich ist. (Wie ich gerade entdeckt habe war diese Seite einige Zeit online nicht mehr erreichbar – aufgrund meiner Umstrukturierung der Website vor einigen Wochen. Das muß ich noch korrigieren.) Da ich mir offen halten möchte, das gesamte Buch immer noch zu veröffentlichen, werde ich hier ein Exzerpt veröffentlichen, das die wesentlichsten Gedankengänge darstellen soll. Als Einstimmung möchte ich hier auf den Artikel

Direkte Demokratie – Rohkonzept

verweisen, der zwar mit dem Buch nichts unmittelbar zu tun hat bzw. nie Teil davon war, aber bereits gewisse relevante Punkte klar zur Aussage bringt. (Die Originaleinleitung zum Buch finde ich hier in dieser Form inhaltlich unpassend.)

Das Copyright bezüglich der Veröffentlichungen unter der Rubrik „Kategorie: I.2 Konkret – Sinnvolle-Freiheit-Politik“ liegt beim Autor der Website ProSinnvolleFreiheit.wordpress.com. Zitate sind erlaubt mit entsprechendem Verweis auf das Original.

Wenn irgendwo von „Buch“ die Rede sein sollte möchte ich bitten dies zu entschuldigen und das in diesem Artikel Gesagte im Hinterkopf zu behalten.

Hier geht’s weiter…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s