Die Mär von der „globalen Verantwortung“

(

Ein Beispiel:

http://www.nachhaltigkeit.info/artikel/kologischer_fussabdruck_733.htm

)

Jeder kennt die Gschichtln:

Der ökologische Fußabdruck: geniere dich, daß du CO2 erzeugst, geniere dich das du atmest, geniere dich, daß du Wasser verbrauchst.

Geniere dich, daß du Deutscher oder Österreicher bist wegen Hitler und dem 2. Weltkrieg.

Geniere dich, daß du existierst.

Geniere dich, daß du die Umwelt mit FCKW zerstört hast. Daß du PVC-Produkte gekauft hast. Daß du Auto gefahren bist (mit Treibstoffausstoß – huch!!). Geniere dich, daß du ißt, daß du trinkst, daß du lebst.

Geniere dich, daß du es dir überhaupt erlaubst, zu leben. Wie kommst du dazu, dir soetwas herauszunehmen?

Geniere dich, daß du lebst!

Erstens einmal ist dieses Gschichtl uralt, und wurde von der katholischen Kirche als „Erbsünde“ bezeichnet: Geniere dich, daß du existierst. Du bist schlecht, weil du existierst. Du hast die Sünde bereits in dir, du hast sie geerbt. Sie ist in deinen Genen, sie ist in deinem Leben. Sie ist in deiner physischen Existenz als Mensch. Gott hat sündhaftes erschaffen.

Zweitens: Wer sollte sich den wirklich genieren?

Diejenigen, die Produkte genutzt haben, die der Markt angeboten hat, weil er auch durch wirtschaftlichen Druck gar keine anderen angeboten hat, oder diejenigen, die verhindert haben, daß umweltschondendere Produkte auf den Markt kommen? Wer ist schuld: der Autofahrer oder der, der Interesse daran hatte, Unmengen am Verkauf von Erdöl zu verdienen? SEIN SIE NICHT SO BLÖD, LASSEN SIE SICH NICHT SO VERARSCHEN !!

Wer hat den Patente aufgekauft, damit sich keine umweltschonenderen aber weniger lukrative (aber sicherlich noch ausreichend lukrative) Technologien durchsetzen konnten? Wer hat denn das Kyoto-Protokoll gekündigt und kommt jetzt daher mit Schmähs wie CO2-Zertifikaten und CO2-Steuer und ökologischem Fußabdruck? (LECKT UNS AM ARSCH, IHR ARSCHLÖCHER ! ). Wer hat sich denn die Kassen und Taschen voll gemacht mit umweltschädigenden Technologien und Rohstoffverpulverung und Rohstoffvernichtung? Wer hatte denn die Macht und das Geld, Entwicklungen anders einzuleiten? Wer hatte denn die Entscheidungen damals getroffen? Und wer mault heute und will die Verantwortung abschieben, obwohl er es nicht einmal selber glaubt, daß er nicht verantwortlich ist (= Gschichtldrucker).

„Nein, wir waren es nicht. Seht doch ein, daß Ihr eigentlich die Verantwortung trägt. Ihr verbraucht, also seid ihr auch schuld und habt Ihr die Korrekturen für unser jahrzehntelanges Fehlverhalten und unser Geldverdienen zu bezahlen!“

Einige behaupten ja, jeder von uns hätte eine globale Verantwortung. D. h. jeder ist persönlich verantwortlich für alles und jedes, für jeden auf dieser Welt und für alles, was auf dieser geschieht. Komischerweise drängt diese verquerte Ansicht die Verantwortung auf jene, die in Wirklichkeit keine Verantwortung dafür tragen und will davon ablenken, daß andere in Wirklichkeit dieser Verantwortung haben. Will man diese mit solchen Aussagen ablenkend und täuschend in Schutz nehmen?

Ich bin sicherlich nicht persönlich verantwortlich für die oben geschilderten Taten und Umstände. Da wären die Politiker verantwortlich, aber was die tun, das wissen wir ja eh.

Im „eigenen Haus“ kann jeder walten und Verantwortung tragen. Aber ich kann sicherlich keine Verantwortung haben für alle Häuser dieser Welt. Abgesehen davon, daß es unmöglich ist, wäre es auch völlig idiotisch.

Diese verlangte globale Verantwortung von jedem für alles führt zur logischen Erfordernis des sich überall Einmischens. Dieses sich überall einmischen ist ein typisches Merkmal von Extremisten jeglicher Coleur. Sich in Dinge einzumischen, die einen nichts angehen, ist nichts anderes als Unfrieden zu stiften (und möglicherweise auch ein Zeichen für eine gewisse diktatorische Neigung). Wo Ungerechtigkeit besteht, versuchen zu helfen, das ist ok. Aber man kann keinen dazu verpflichten sich überall einzumischen und sich überall wichtig zu machen. Das ist der Garantieschein für Krieg, Gewalt, Unfrieden, Streit, Unruhe. Ist soetwas sinnvoll? Willst Du das?

Wegen dir ist sauerer Regen produziert worden und mußten Bäume sterben. Ja, und? Gut ist das natürlich keineswegs, aber ich bin dafür sicherlich nicht persönlich verantwortlich außer ich habe die Fabriken gebaut und absichtlich auf Filter in den Schloten verzichtet, um meine Kasse in einem besseren Zustand zu halten oder um die Welt dadurch bösartig zu schädigen. Die Gesetze haben andere gemacht, die solche Entwicklungen erlaubten. Die Produkte hatten andere gefertigt. Geld haben damit andere verdient. Ich habe höchstens Produkte gekauft, die ich brauchte.

VERANTWORTLICH KÖNNEN IN ERSTER LINIE – und das bedeutet wirklich verantwortlich – NUR DIE WIRKLICH VERANTWORTLICHEN SEIN! Das sind die Täter, die Daran-Verdiener und die Politiker, die die Weichen gelegt haben. Kein Konsument kann die Verantwortung dafür tragen, daß solche Dinge existieren. Und kauft er es nicht, kauft es ein anderer. AN ZWEITER STELLE KOMMT NICHTS. An dritter Stelle kommen die Politiker, die tatenlos zugesehen haben. AN VIERTER STELLE KOMMT DIE HALBVERANTWORTUNG DES KONSUMENTEN. Er kann höchstens geringfügigst mitgestalten. Klar würden viele viel ausmachen. Aber deshalb so blöde charakterlich schweinische Lügen zu verbreiten, ist doch wohl in keinster Weise tolerierbar. Wer hat diese wohl in die Welt gesetzt? Vielleicht jene, die von ihrer realen persönlichen Verantwortung ablenken wollten, um nicht im schlammwerfenden Scheinwerferlicht zu stehen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s