Bücher, die mehr erklären als die ordinäre Tageszeitung

Wenn man merkt, daß die allgemeinen Theorien und Behauptungen offensichtlich den realen Gegebenheiten nicht voll entsprechen, und man das Gefühl hat, daß da irgendwie mehr dahintersteckt, dann setzt man sich jahrelang mit den Themen auseinander, bis man im Laufe der Jahre immer mehr erfährt und sich kritisch aus teils widersprüchlichen Informationen eine brauchbare realistische Sicht der Dinge aneignen kann.

Hier möchte ich einige Bücher anführen, die einem meiner Meinung nach helfen, die Hintergründe hinter der realen Politik sowie einige Entwicklungen und Ereignisse der Geschichte besser zu verstehen:

„Die neuen Herrscher der Welt und ihre globalen Widersacher“ von Jean Ziegler
Der ehemalige UNO-Sonderberichterstatter erklärt uns, wie Weltbank und andere angebliche um Entwicklungshilfe bemühten Organisationen tatsächlich agieren und wie sie dabei die Entwicklungsländer in tiefe Verschuldung und Abhängigkeiten stürzen.
Folgende Themen möchte ich hierbei exemplarisch nennen: Das Imperium, die Ideologie der Herrscher, die Agonie des Staates, Blutgeld, die Verwüstung der Natur, die Korruption, die WTO als Kriegsmaschine, die Feuerteufel vom IWF, unrentable Völker.

„Das Guttenberg-Dossier: Das Wirken transatlantischer Netzwerke und ihre Einflussnahme auf deutsche Eliten“ von Friederike Beck
Wir werden mit Organisationen mit fragwürdigen Vorgehensweisen und Zielen konfrontiert, über die man über die gängigen Medien üblicherweise wenig erfährt. Schockierende Abgründe tun sich auf in der Beschreibung der Realität. Das schockierende daran ist nämlich, daß diese maßgeblich die Politik beeinflussen, um es gelinde auszudrücken.
Folgende Themen aus diesem Buch möchte ich hier exemplarisch anführen: Der Auswärtige Ausschuss, die DGAP und der CFR, die American Academy in Berlin, der American Council on Germany, die Atlantik-Brücke und ihr Young-Leaders-Programm (also „Junge Führer“), die Strategie der Spannung und der geheime US-Krieg, Privatuniversitäten für transatlantische Nachwuchseliten, das Aspen-Institut zu Berlin und transatlantisches Elitenmanagement, die Ford-Stiftung, der Kongress für kulturelle Freiheit, die Bedeutung des Trotzkismus für die Elitenbildung, die EU und die CIA, transatlantisches Agenda-Setting, Elitenetzwerke und Demokratie.

„Die wahre Geschichte der Bilderberger“ von Daniel Estulin
In langjähriger Recherche brachte Daniel Estulin das Wirken der zuvor streng geheimgehaltenen Bilderbergergruppe zutage. Wohl auch auf sein Konto dürfte es gehen, daß die Bilderbergertreffen mittlerweile nicht nur nicht mehr als Verschwörungstheorie gelten, sondern in Medien über die Bilderbergertreffen fallweise berichtet wird …
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/762006/Faymann-nimmt-an-Treffen-der-Bilderberger-teil
http://www.spiegel.de/politik/ausland/bilderberg-club-der-maechtigen-trifft-sich-in-watford-a-904456.html
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/6224955-meinung-bilderberger-treffen-eu-kritischen-england
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/08/bilderberg-treffen-die-elite-der-welt-diskutiert-ueber-den-crash/
… und es sogar mittlerweile eine offizielle Homepage der Bilderbergertreffen gibt:
http://www.bilderbergmeetings.org/index.php

„Machtwechsel auf der Erde: Die Pläne der Mächtigen, globale Entscheidungen und die Wendezeit“ von Armin Risi
Ein Schweizer mit tiefem Einblick in die indische Mythologie und hinduistische Religion beschreibt u. a. die Welt der Geheimgesellschaften durch die Geschichte hindurch, über die Schattenregierung und Politik, Neue Weltordnung, UFOs und Kontakte der USA zu Außerirdischen u. a. gemäß Berichten (ehemaliger) US-amerikanischer Behördenmitglieder.
Einige exemplarische Themen: Illuminaten, Kirche und Logen, Templer, Freimaurer, Prieuré de Sion.

„Das schwarze Reich. Geheimgesellschaften und Politik im 20. Jahrhundert.“ von E. R. Carmin
In dem Buch werden tiefreichende Einsichten in die Welt und Geschichte der okkultistischen Geheimgesellschaften gegeben, die die Weltpolitik beeinflußten und gestalteten, und zwar in der Vergangenheit und dies teilweise bis in die Gegenwart tun. Ein besonderes Augenmerk legt dieses Buch auch auf den Nationalsozialismus und dessen okkulten Hintergründe.

„Geheimnisvoller Da Vinci Code in Wien: Verborgene Zeichen & Versteckte Botschaften“ von Gabriele Lukacs und Robert Bouchal
Dieses Buch widmet sich ebenfalls religiös-okkulten Geheimgesellschaften und den Spuren, die sie in Wien hinterlassen haben.

„Die EURO-Lüge … und andere volkswirtschaftliche Märchen“ von Wilhelm Hankel
Universitätsprofessor Dr. Hankel beschreibt in diesem Buch u. a. wie der Euro fehldesignt wurde, obwohl er gemeinsam mit ein paar anderen Experten vor der Einführung des Euro auf die Probleme der Fehlkonstruktion Euro hingewiesen hat. Seine Warnungen wurden gehört, aber offensichtlich in den Wind geschlagen.
Hier möchte ich auch auf seine Webpräsenz verweisen: http://www.dr-hankel.de/

Des weiteren möchte ich es mir hier nicht nehmen lassen und noch auf diesen Ausnahmeverlag hinweisen, der mutig immer wieder Veröffentlichungen zu kritischen und teilweise wenig akzeptierten Themen bringt:

http://info.kopp-verlag.de/index.html

(Ich bekomme keine Provision von diesem Verlag. Ich kann dessen Engagement nur loben. Des weiteren bringt er tageszeitungsähnlich immer wieder auch Online-Berichte über Ereignisse, die man sonst in keiner Tageszeitung liest.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s