Sinnvolle Freiheiten – Grundlegende Betrachtungen und Annäherung

Bezüglich der Definition und im Kontext des Erkennens und des Eingrenzens sinnvoller Freiheiten muß man sich sicherlich folgende Fragen stellen:

– Das Wort Freiheit hat einen wunderbaren Klang für das menschliche Ohr. Ist Freiheit aber immer positiv? Egal ob ja oder nein, in welchem Fall für wen, und für wen nicht?

– Bei welchen Freiheiten ist es sinnvoll, daß jeder Mensch Anspruch auf diese haben soll?

– Bei welchen Freiheiten ist es sinnvoll, daß sie bestimmte Menschen haben sollen?

– Welche Formen von Freiheit gibt es?

– Wem dient eine konkrete Freiheit, und wem schadet sie?

– Welche Mißbräuche oder Mißbrauchsmöglichkeiten von Freiheit gibt es?

– Welche Freiheiten sind in Anbetracht des Gesamten (Gemeinschaft vs. Individuum und deren berechtigten Ansprüche) sinnvoll, und welche nicht?

Vorerst möchte ich Sie selbst dazu auffordern, diese Fragen zu beantworten.

Als nächsten Annäherungsschritt möchte ich ein paar Beispiele anführen, wie man sinnvolle und weniger sinnvolle Freiheiten unterscheiden kann:

Sinnvolle Freiheit ist, wenn jemand die Freiheit hat, für sich selbst zu bestimmen, ob er eine Impfung haben möchte oder nicht.

Nicht sinnvolle Freiheit ist es, wenn jemand die Freiheit hat, jemand anderen vorzuschreiben, sich impfen zu lassen.

Nicht sinnvolle Freiheit ist es auch, wenn das Gesellschaftssystem so frei gestaltet ist, daß sich nicht jeder eine Impfung leisten kann, die aufgrund aktueller Gegebenheiten sinnvoll und empfehlenswert wäre.

Sinnvolle Freiheit ist es, wenn jemand jemand anderen von seinem eigenen Grund und Boden – nötigenfalls auch mit Gewalt – rauswerfen darf.

Ein Mangel an Freiheit ist es, wenn jemand dieses Recht nicht hat.

Nicht sinnvolle Freiheit ist, wenn jemand zur Befriedigung seiner eigenen Lust daran Menschen mißhandelt, schlägt, verletzt, quält oder erschießt.

Niederträchtig ist es, wenn er sich dazu um seine negativen persönlichen diesbezüglichen Eigenschaften zu kaschieren, irgendwelcher Ausreden wie behaupteter aber moralisch nicht zustehender Freiheiten bedient oder dementsprechende Ansprüche geltend zu machen versucht.

Sinnvolle Freiheit ist das Recht auf Selbstverteidigung, also die Freiheit Gewalt anzuwenden um einen Angriff abzuwehren und zu unterbinden.

Nicht sinnvolle Freiheit ist, wenn ein dominanzsüchtiger Schläger am Wochenende einem anderen eine in die Pfeifn haut, nur um seinen proletoiden Bedürfnissen gerecht zu werden indem er dadurch in seinem Selbstbewußtsein wächst. Und auf der anderen Seite will er sich hierbei der Freiheit seiner Ehrverteidigung berufen, weil seine behauptete Ehre beleidigt wurde. Viele Proleten bedienen sich solcher Methoden, um ihren eigenen Geltungsdrang zu befriedigen. Jeder kennt deren lügenhaften Ausreden, weil der ihn blöd angeschaut hat, etc.

Sinnvolle Freiheit ist es jemanden Rechte zuzugestehen, sich gegen Provokationen und Sekkiererei zur Wehr zu setzen.

Nicht sinnvolle Freiheit ist es, wenn jemand solche Rechte lügnerisch mißbraucht um eigene Fehlhandlungen und Niederträchtigkeit zu kaschieren.

Sinnvolle Freiheit ist, wenn ein Unternehmer seine unternehmerischen Freiheiten dazu nutzt, den Gewinn auf einen großen Kreis an Gewinnern auszuweiten (z. B. durch Mitarbeiterbeteiligung, Steuerabgaben, gesunde Produkte, …).

Nicht sinnvolle Freiheit ist es, wenn ein Unternehmer seine unternehmerischen Freiheiten dazu ausnutzt, andere hinters Licht zu führen, Konkurrenten oder Mitarbeitern Fallen zu stellen, oder seine Mitarbeiter auszubeuten um danach zu einem passenden Zeitpunkt ihre Stellen abzubauen.

Was können wir aus diesen ersten Betrachtungen ableiten?

Sinnvolle Freiheit ist also alles, was den gerechtfertigten Bedürfnissen eines Menschen entspricht und ihm ermöglicht, seine Rechte angemessen zu verteidigen. Im Prinzip läßt sich dabei auf das Konzept von Gut und Böse zurückgreifen. Das eigene Gewissen ist bei einem anständigen oder guten Menschen hier ein guter Wegweiser, bei weniger in die richtige Richtung ausgeformten Wesen jedoch (offensichtlich) nicht.

Unanständig sind meines Erachtens insbesondere Menschen, die andere Menschen zerstören oder ausbeuten wollen oder dies auch mutwillig tun.

Was sind nun also sinnvolle Freiheiten? Wenn jemand einen anderen absichtlich schädigt oder fahrlässig schädigt wobei jener mit des anderen Schädigung im Nachhinein dann kein Problem hat, so handelt dieser böse. Wenn jemand eine Freiheit haben möchte, behauptet oder fordert, um eine böse Handlung zu vollziehen, so handelt es sich bei dieser Freiheit um keine sinnvolle Freiheit. „Die Freiheit des einen endet dort wo er die eines anderen einschränkt bzw. die des anderen beginnt.“ Dieser oder inhaltsgleiche Sätze beschreiben recht gut, was sinnvolle Freiheiten sind, und definieren indirekt auch, was eine nicht sinnvolle Freiheit ist. Um solche Dinge zu bewerten, benötigt man natürlich ein entsprechendes ethisches Bewußtsein.

Eine nicht sinnvolle Freiheit ist deshalb nicht sinnvoll, weil sie das Gesamtsystem über kurz oder lang schädigen würde oder die Rechte und/oder das Wohlbefinden eines Einzelnen so sehr einschränken würde, daß sie aus ethischen Gründen nicht vertretbar ist.

Eine sinnvolle Freiheit schränkt keinen anderen Menschen oder dessen Freiheit oder Rechte ethisch unzumutbar ein. Eine nicht sinnvolle Freiheit tut dies schon.

Das Motto „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinen andern zu“ möge alle Menschen inspirieren. (Dieses Motto hat natürlich präventiv Bedeutung, nicht unbedingt reaktiv!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s